Difference between revisions of "Teaching talk:TUW - UE InfoVis WS 2005/06 - Gruppe G8 - Aufgabe 2"

From InfoVis:Wiki
Jump to navigation Jump to search
m (Reverted edits by BsxHp7 (Talk); changed back to last version by Iwolf)
 
(34 intermediate revisions by 6 users not shown)
Line 1: Line 1:
 
==Evolution==
 
==Evolution==
 +
 +
=== General Developments (similar for all) ===
 +
 +
* Changing the intervalls of the scale to a equidistant one with 5 classes.
 +
* Taking a (more or less) calm background for the graphic ba using a map without any saturation (referring to Data Ink Ration).
 +
* Setting the background on a lower saturation to keep the focus on the symbols and the text naming the spots.
 +
* Frameing the legend to give a clear idea about its position and size.
 +
* Providing an (obligatory) measurement of the size of the land (lower right corner) which is necessary.
 +
* By taking an additional color we wanted to rise the aestethic aspect of the graphic. Additionally this helps viewers to distinguish between symbols and text.
 +
 +
* Unterschiedlich grosse Mengen können durch verschieden grosse Symbole sehr gut (meiner Meinung nach am besten) dargestellt werden. Diese 'Kodierung' ist wirklich intuitiv zu verstehen (egal welches Symbol verwendet wird).
 +
* Farben sind sinnvoll wenn sie notwendig sind, d.h. wenn dadurch ''zusätzliche'' Information gegeben wird. Ansonsten machen sie die Graphik "unruhig".
 +
* 'Tortendiagramme' zeigen 'Anteile'. Sie suggerieren z.B. in diesem Beispiel das 500 inches 100 Prozent sind, und das sich alle anderen daran zu messen haben.
 +
* Ich kann noch immer nicht sehen das Schwarz viel, und Rot wenig Schnee ist, und Hellrot noch weniger Schnee.
 +
* Helle Flächen treten vor dunklen in den Vordergrund und umgekehrt (betrifft die Einfärbung des Hintergrunds).
 +
* Eine Überschrift in einer anderen Farbe und Schrift macht die Graphik unnötig unruhig. Durch die gleiche (wenn auch größere) Schriftart der Überschrift wird die Zugehörigkeit zur Graphik betont (wenn man bedenkt, dass die Graphik eingebettet in andere, teilweise graphische, Elemente sein wird). Prinzip der Ähnlichkeit.
  
 
=== GRAFIK 1 ===
 
=== GRAFIK 1 ===
 
{|
 
{|
 
|[[Image:SnowfallIdaho.jpg|100px|width=100px Idaho Snowfall - Snowflake 1]]
 
|[[Image:SnowfallIdaho.jpg|100px|width=100px Idaho Snowfall - Snowflake 1]]
|topright|Text
+
|align="left" valign="top"|Our first approach was to identify the users. We assumed the graphic to come from a touristic background. Therefore we provided a map of the shape of the land beneath the spots. The symboly mapping the classes of snow where developed in quite an effort, according to consistency and the rules for representing classified data.
 
|}
 
|}
  
 
=== GRAFIK 2 ===
 
=== GRAFIK 2 ===
  
[[Image:SnowfallIdaho6.jpg|100px|Idaho Snowfall - Blue Snowflake Substitute Legend]]
+
{|
 
+
|[[Image:SnowfallIdaho6.jpg|100px|Idaho Snowfall - Blue Snowflake Substitute Legend]]
 +
|align="left" valign="top"|The discussions about the snowflakes from above would not stop, so we made up for a different mapping. We thought that it might be useful to keep the symbol itself the same size for all classes, but map the rise in snow through saturation in color. Additionally we made up lines in the circle to stress the quantity is rising by more lines. These lines had the form of a star, which schould understraigt the snow measurement.<br>There is also a similarity to the '''Sunflower Plot''' as known from Exploratory Data Analysis (used for scatterplot with discrete values).
 +
|}
  
 
=== GRAFIK 3 ===
 
=== GRAFIK 3 ===
  
[[Image:Idaho_Snowfall.png|100px|Idaho Snowfall - Piechart Legend]]
+
{|
 +
|[[Image:Idaho_Snowfall.png|100px|Idaho Snowfall - Piechart Legend]]
 +
|align="left" valign="top"|Even another approach to the legend, and thus the mapping of the spots to the classes was apartially filled circle. This can be seen as a '''Pie Chart'''. In addition the color saturation should represent the amount of snow as well.
 +
|}
  
 
=== GRAFIK 4 ===
 
=== GRAFIK 4 ===
 
+
{|
[[Image:Idaho04.gif|100px|Idaho Snowfall - Bar Legend]]
+
|[[Image:Idaho04.gif|100px|Idaho Snowfall - Bar Legend]]
 
+
|align="left" valign="top"|After finding out the exact values (internet research), we also wanted to look at a barplot approach. This turned out to not give a good overview about the situation as a whole.
 +
|}
  
 
----
 
----
  
 
==Empirical Study==
 
==Empirical Study==
 +
 +
For the reason of finding a decision for taking one of the above placed graphics, we made a survey with not involved persons. All of them had a technic related background and therefor some knowledge and experience with reading graphics.
  
 
1. Grafik (s/w mit Symbolen)<br>
 
1. Grafik (s/w mit Symbolen)<br>
Line 38: Line 62:
  
 
----
 
----
Allgemeine Kommentare zu den verschiedenen Versionen:
 
* Unterschiedlich grosse Mengen können durch verschieden grosse Symbole sehr gut (meiner Meinung nach am besten) dargestellt werden. Diese 'Kodierung' ist wirklich intuitiv zu verstehen (egal welches Symbol verwendet wird).
 
* Farben sind sinnvoll wenn sie notwendig sind, d.h. wenn dadurch ''zusätzliche'' Information gegeben wird. Ansonsten machen sie die Graphik "unruhig".
 
* 'Tortendiagramme' zeigen 'Anteile'. Sie suggerieren z.B. in diesem Beispiel das 500 inches 100 Prozent sind, und das sich alle anderen daran zu messen haben.
 
* Ich kann noch immer nicht sehen das Schwarz viel, und Rot wenig Schnee ist, und Hellrot noch weniger Schnee.
 
* Helle Flächen treten vor dunklen in den Vordergrund und umgekehrt (betrifft die Einfärbung des Hintergrunds).
 
* Eine Überschrift in einer anderen Farbe und Schrift macht die Graphik unnötig unruhig. Durch die gleiche (wenn auch größere) Schriftart der Überschrift wird die Zugehörigkeit zur Graphik betont (wenn man bedenkt, dass die Graphik eingebettet in andere, teilweise graphische, Elemente sein wird). Prinzip der Ähnlichkeit.
 
  
----
+
== Bewertung ==
 +
'''Punkte NEU: 19''' (Begründung siehe unten)
 +
 
 +
'''Punkte: 16'''
 +
 
 +
'''Begründung:'''
 +
*Die Analyse der Grafik ist OK (allerdings habt ihr keine Bezüge zu den Designprinzipien hergestellt)
 +
*Eure Verbesserung ist gut gelungen<br>
 +
Hier noch einige Kommentare:
 +
**Verbesserung des Hintergrundes ist sehr gut gelungen
 +
**Umrandung der Legende könnte entfallen (ist ausserdem sehr dominant, weil eine dicke schwarze Linie verwendet wurde)
 +
**Hintergrundverlauf bei Legende ist meiner Meinung nach nicht nötig bzw. kaum sichtbar.
 +
**Veränderung der Skala in eine lineare ist sehr gut
 +
**Die Snowflake Symbole sollten komplett weggelassen werden. (Die Information ist ohnehin in der Größe des Kreises kodiert. Die Symbole lenken eher davon ab - ausserdem stören sie den Eindruck der Flächenverhältnismäßigkeiten.)
 +
**Was mir allerdings noch besser gefallen hat, ist euer Ansatz mit Balkendiagrammen. Denn in der jetzigen Form ist der Vergleich zwischein einzelnen Orten eher schwierig, weil sie über die Grafik verteilt sind. Mein Vorschlag wäre evt. eine Kombination mit einer Balkengrafikanzeige, die diese Vergleiche wesentlich vereinfachen würde.
 +
 
 +
 
 +
Ihr habt die Möglichkeit, eure Ausarbeitung bis 16.11.2005 zu überarbeiten, um die derzeitigen Unzulänglichkeiten auszubessern. Wird das gemacht, so werden die Punkte danach klarerweise aufgewertet.
 +
 
 +
-- [[User:Iwolf|Wolfgang Aigner]] 18:58, 5 November 2005 (CET)
 +
 
 +
'''Begründung NEU:'''
 +
* Verbesserung ist super!
 +
* Eine Kleinigkeit: Ihr habt zwar eine Numerierung/Reihung beim Balkendiagramm, aber die Nummern finden sich in der Grafik unten nicht wieder...
 +
* Warum sind bei euch die Balkendiagramme von rechts nach links aufgetragen und nicht von links nach rechts (normale Leserichtung)?
 +
* Hinweis: Es gäbe noch eine Möglichkeit die Balkendiagramme lesbarer zu machen: (von E. Tufte [Tufte, 1991])
 +
 
 +
[[Image:Tufte-bar chart-redesign.gif|none|thumb|300px|Bar chart redesign.|[Tufte, 1991]]]
 +
 
 +
-- [[User:Iwolf|Wolfgang Aigner]] 11:04, 25 November 2005 (CET)
 +
 
 +
'''Comments'''
 +
* The proposed changes are now applied in the graphic. Its revision is 11. - Stefan Schnabl, 25.11.2005
 +
:'''''--> Nice work, thank you! A very good illustrating example for "How to redesign a graphic"!''''' -- [[User:Iwolf|Wolfgang Aigner]] 13:00, 26 November 2005 (CET)

Latest revision as of 17:21, 6 September 2007

Evolution[edit]

General Developments (similar for all)[edit]

  • Changing the intervalls of the scale to a equidistant one with 5 classes.
  • Taking a (more or less) calm background for the graphic ba using a map without any saturation (referring to Data Ink Ration).
  • Setting the background on a lower saturation to keep the focus on the symbols and the text naming the spots.
  • Frameing the legend to give a clear idea about its position and size.
  • Providing an (obligatory) measurement of the size of the land (lower right corner) which is necessary.
  • By taking an additional color we wanted to rise the aestethic aspect of the graphic. Additionally this helps viewers to distinguish between symbols and text.
  • Unterschiedlich grosse Mengen können durch verschieden grosse Symbole sehr gut (meiner Meinung nach am besten) dargestellt werden. Diese 'Kodierung' ist wirklich intuitiv zu verstehen (egal welches Symbol verwendet wird).
  • Farben sind sinnvoll wenn sie notwendig sind, d.h. wenn dadurch zusätzliche Information gegeben wird. Ansonsten machen sie die Graphik "unruhig".
  • 'Tortendiagramme' zeigen 'Anteile'. Sie suggerieren z.B. in diesem Beispiel das 500 inches 100 Prozent sind, und das sich alle anderen daran zu messen haben.
  • Ich kann noch immer nicht sehen das Schwarz viel, und Rot wenig Schnee ist, und Hellrot noch weniger Schnee.
  • Helle Flächen treten vor dunklen in den Vordergrund und umgekehrt (betrifft die Einfärbung des Hintergrunds).
  • Eine Überschrift in einer anderen Farbe und Schrift macht die Graphik unnötig unruhig. Durch die gleiche (wenn auch größere) Schriftart der Überschrift wird die Zugehörigkeit zur Graphik betont (wenn man bedenkt, dass die Graphik eingebettet in andere, teilweise graphische, Elemente sein wird). Prinzip der Ähnlichkeit.

GRAFIK 1[edit]

width=100px Idaho Snowfall - Snowflake 1 Our first approach was to identify the users. We assumed the graphic to come from a touristic background. Therefore we provided a map of the shape of the land beneath the spots. The symboly mapping the classes of snow where developed in quite an effort, according to consistency and the rules for representing classified data.

GRAFIK 2[edit]

Idaho Snowfall - Blue Snowflake Substitute Legend The discussions about the snowflakes from above would not stop, so we made up for a different mapping. We thought that it might be useful to keep the symbol itself the same size for all classes, but map the rise in snow through saturation in color. Additionally we made up lines in the circle to stress the quantity is rising by more lines. These lines had the form of a star, which schould understraigt the snow measurement.
There is also a similarity to the Sunflower Plot as known from Exploratory Data Analysis (used for scatterplot with discrete values).

GRAFIK 3[edit]

Idaho Snowfall - Piechart Legend Even another approach to the legend, and thus the mapping of the spots to the classes was apartially filled circle. This can be seen as a Pie Chart. In addition the color saturation should represent the amount of snow as well.

GRAFIK 4[edit]

Idaho Snowfall - Bar Legend After finding out the exact values (internet research), we also wanted to look at a barplot approach. This turned out to not give a good overview about the situation as a whole.

Empirical Study[edit]

For the reason of finding a decision for taking one of the above placed graphics, we made a survey with not involved persons. All of them had a technic related background and therefor some knowledge and experience with reading graphics.

1. Grafik (s/w mit Symbolen)
6

2. Grafik (blaue Symbole)
3

3. Grafik (rote Symbole)
3


Bitte um Erhöhung des Zählers um 1 bei einer Stimme für die jeweilige Grafik als "beste".


Bewertung[edit]

Punkte NEU: 19 (Begründung siehe unten)

Punkte: 16

Begründung:

  • Die Analyse der Grafik ist OK (allerdings habt ihr keine Bezüge zu den Designprinzipien hergestellt)
  • Eure Verbesserung ist gut gelungen

Hier noch einige Kommentare:

    • Verbesserung des Hintergrundes ist sehr gut gelungen
    • Umrandung der Legende könnte entfallen (ist ausserdem sehr dominant, weil eine dicke schwarze Linie verwendet wurde)
    • Hintergrundverlauf bei Legende ist meiner Meinung nach nicht nötig bzw. kaum sichtbar.
    • Veränderung der Skala in eine lineare ist sehr gut
    • Die Snowflake Symbole sollten komplett weggelassen werden. (Die Information ist ohnehin in der Größe des Kreises kodiert. Die Symbole lenken eher davon ab - ausserdem stören sie den Eindruck der Flächenverhältnismäßigkeiten.)
    • Was mir allerdings noch besser gefallen hat, ist euer Ansatz mit Balkendiagrammen. Denn in der jetzigen Form ist der Vergleich zwischein einzelnen Orten eher schwierig, weil sie über die Grafik verteilt sind. Mein Vorschlag wäre evt. eine Kombination mit einer Balkengrafikanzeige, die diese Vergleiche wesentlich vereinfachen würde.


Ihr habt die Möglichkeit, eure Ausarbeitung bis 16.11.2005 zu überarbeiten, um die derzeitigen Unzulänglichkeiten auszubessern. Wird das gemacht, so werden die Punkte danach klarerweise aufgewertet.

-- Wolfgang Aigner 18:58, 5 November 2005 (CET)

Begründung NEU:

  • Verbesserung ist super!
  • Eine Kleinigkeit: Ihr habt zwar eine Numerierung/Reihung beim Balkendiagramm, aber die Nummern finden sich in der Grafik unten nicht wieder...
  • Warum sind bei euch die Balkendiagramme von rechts nach links aufgetragen und nicht von links nach rechts (normale Leserichtung)?
  • Hinweis: Es gäbe noch eine Möglichkeit die Balkendiagramme lesbarer zu machen: (von E. Tufte [Tufte, 1991])
[Tufte, 1991]

-- Wolfgang Aigner 11:04, 25 November 2005 (CET)

Comments

  • The proposed changes are now applied in the graphic. Its revision is 11. - Stefan Schnabl, 25.11.2005
--> Nice work, thank you! A very good illustrating example for "How to redesign a graphic"! -- Wolfgang Aigner 13:00, 26 November 2005 (CET)